Wer Inklusion will, findet einen Weg. Wer sie nicht will, findet Ausreden. Lesung und Diskussion mit Raúl Krauthausen

Donnerstag, 7. März 2024
um 18.30 Uhr
im Kulturhaus Lÿz

Karten für 10€ (ermäßigt 5€) in der Bücherkiste und bei den Veranstaltern erhältlich.

Raúl Krauthausen ist Inklusions-Aktivist, Gründer der SOZIALHELDEN und studierter Kommunikationswirt. Sein Einsatz in den Bereichen Inklusion und Soziales Engagement wird unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Grimme Online Award ausgezeichnet. 2014 erscheint seine Autobiographie „Dachdecker wollte ich eh nicht werden – Das Leben aus der Rollstuhlperspektive“. Seit 2015 moderiert er „KRAUTHAUSEN – face to face“, ein Talkformat auf Sport1. Er hält regelmäßig Vorträge zu den Themen Inklusion, Vielfalt und gesellschaftliches Zusammenleben und präsentiert u.a. die Podcasts „Im Aufzug“ und „Die neue Norm“. Sein Podcast „Wie kann ich was bewegen?“ ist im Oktober 2021 als gleichnamiges Buch im Edition Körber Verlag erschienen.

2023 ist von Raúl Krauthausen das Sachbuch „Wer Inklusion will, findet einen Weg. Wer sie nicht will, findet Ausreden“ (Rowohlt Verlag) erschienen. Darin wirft er grundlegende Fragen zur Inklusion in Deutschland auf und fordert Leser*innen dazu auf, sich mit dem eigenen Ableismus auseinanderzusetzen. Am 26. Februar 2024 erscheint Raúls erstes Kinderbuch „Als Ela das All eroberte“ im Carlsen Verlag. Mit seiner Co-Autorin Adina Hermann erzählt er die Geschichte von einem Mädchen, das mit Rollstuhl lebt und den Weltraum entdecken möchte. Ein mutmachendes Abenteuer für Kinder ab 5 Jahren, illustriert von Laura Rosendorfer.

Raúl Krauthausen ist der bekannteste Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit – und die lauteste Stimme in Deutschland, wenn es um die Durchsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderung geht. »Betrachten Sie Behinderung einfach als eine Eigenschaft wie die Haarfarbe« ist eine seiner zentralen Botschaften, und er kämpft auf allen Plattformen – analog und digital – für Sichtbarkeit und gegen Diskriminierung.

Weitere Infos zu Raul Krauthausen
im Internet: www.raul.de

Das :anlauf-Jahr in Bildern

Bilder erzählen Geschichten, fangen Emotionen ein und halten das Wesentliche von Erlebnissen fest. Für unsere Sponsorinnen und Sponsoren, Partnerinnen und Partner, Freundinnen und Freunde haben wir wieder eine Jahresbroschüre erstellt, in der wir die vielen Highlights der :anlauf-Veranstaltungen im Jahr 2023 mit einer Sammlung besonderer Fotos präsentieren möchten.

Für die Broschüre konnten wir aus einem Pool von mehreren tausend Fotos schöpfen: Die Zusammenarbeit mit professionellen Fotografinnen und Fotografen ist uns wichtig, da wir die Fotos nicht nur für die Öffentlichkeitsarbeit nutzen, sondern sie auch den tausenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern kostenlos zur Verfügung stellen.

Wir wünschen viel Spaß beim digitalen Blättern und bei unserem Partner, dem Laufshop Absolute Run Ausdauer, liegen 20 Jahresgaben für die Freunde des Papiers bereit.

Fitte Firmen bei Veranstaltung im AZAM

Seit 2014 findet, auf Initiative der Marien Kliniken Siegen, die Aktion „Fitte Firma“ statt. Der Gesundheitspartner des Siegerländer AOK-Firmenlaufs prämierte die „fittesten Firmen“ in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal. Im Rahmen eines Infoabends im Ambulanten Zentrum Albertus Magnus stellten einige Unternehmen ihre besonderen Projekte im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements vor. Foto: Veranstalter

Die schnellsten Teams beim AOK-Firmenlauf 2023

Traditionell findet im Herbst die große Siegerehrung für die schnellsten Teams des Siegerländer AOK-Firmenlauf statt. Vertreter aus 12 Firmen und Laufgruppen erhielten bei einer kleinen Feierstunde in der Siegener Filiale Leimbachstraße des langjährigen Sponsors, der Fa. Dornseifer, Pokale und weitere Präsente. Erstmals wurden in diesem Jahr die Zeiten von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern elektronisch genommen. Dieses Angebot versteht sich als Unterstützung für die Arbeit der Multiplikatoren, denn dadurch erübrigt sich die zeitintensive Weitergabe von Zeiten.

Über 2.000 Teams kamen 2023 in die Teamwertung. Natürlich stehen der Spaß rund um die größte Breitensportveranstaltung an erster Stelle, aber auch der sportliche Wert des Firmenlaufs wird von Veranstalterseite ernst genommen. Die Vertreterinnen der Hauptsponsoren, Claudia Büdenbender von der AOK NordWest und Sonja Böcking von der Volksbank in Südwestfalen überreichten, gemeinsam mit Gastgeber Peter Dornseifer, die Pokale, Urkunden und Präsente.

Firmenwertung
In die Firmenwertung kommen Unternehmen, Behörden und Einrichtungen, wenn die Starter tatsächlich dort beschäftigt sind. Dazu zählen auch Auszubildende und Aushilfen. In der offenen Klasse werden alle Teams gewertet, die sich als Interessensgruppe zusammenschließen. Beispiele: Freiwillige Feuerwehr, Kirchliche Gruppen, Hobbysportgruppen, Vereine und Initiative oder Firmen mit Gastläufern.

Teamwertung – Frauen (450 Teams)

Firmenwertung

  1. Berufskolleg Wirtschaft & Verwaltung 1:23.27 Std.
    Antje Schneyer, Sina Feldheim, Maren Achenbach
  2. DRK Kinderklinik Siegen 1:25.07 Std.
    Sabine Wiedemann, Pauline Katharina Klein, Charlotte Rossa
  3. TISSO Naturprodukte 1:26.23 Std.
    Sandra Flory, Kira Schümmer, Beate Zimmermann

Offene Klasse

  1. Knappis Siegen 1:21.23 Std.
    Tijana Dietz, Lena Kölsch, Petra Kölsch
  2. Fürst-Johan-Moritz Gymnasium 1:21.48 Std.
    Sabine Hoffmann, Tina Hebel, Julia Dommes
  3. N-Flow Running Team 1:29.13 Std
    Christina Schmitt, Alexandra Grund-Wittenberg, Daria Schilling

Männer (665 Teams)

Firmenwertung

  1. Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG 0:59.47 Std.
    Jonas Hoffmann, Andreas Gertz, Jan Riede
  2. Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG 1:00.40 Std.
    Silas Becker, Moritz Klein, Alexander Wassmann
  3. Thomas Magnete GmbH 1:02.56 Std.
    Rene Metzger, Paus Gnich, Philipp Rödder

Offene Klasse

  1. Römer GmbH 0:57.02 Std.
    Markus Mockenhaupt, Christoph Bergmann, Alexander Höhne

Mixed (1.035 Teams)

Firmenwertung

  1. AMOVA Runners 1:09.51 Std.
    Christian Grimm, Ramona Wied, Christian Schneider
  2. Wasserverband Siegen-Wittgenstein 1:10.06 Std.
    Kathi Schäfers, Alexander Hein, Tobias Schlüter
  3. Franz Holzindustrie GmbH 1:11.06 Std-
    Sabrina Franz, Patrick Franz, Jalal Kamkar

Offene Klasse

  1. Loftrunner by Steffi Kerst 1:14.02 Std.
    Patrick Vollrath, Katharina Schuß, Timo Steuber

WIR SAGEN DANKE! || Siegerländer AOK-Firmenlauf 2023 – Multiplikatoreninfo 16.6.2023

Wir sagen Danke!

Es war wieder ein großartiger 20. Siegerländer AOK-Firmenlauf am Mittwochabend, nachdem wir bereits am Vormittag des 14. Juni einen tollen Volksbank-Schülerlauf mit rund 6.500 Schülerinnen und Schüler feiern konnten. Nach den Übergangs-Veranstaltungen der letzten vier Jahren wurden wir am 14. Juni mit einem wunderbaren Event belohnt und wir haben von vielen Seiten begeisterte Rückmeldungen erhalten.

Der Spaß, die gute Laune, das solidarische Miteinander von Jung und Alt, Aktiven und Zuschauern, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Chefs und Auszubildenden, war allerorten zu spüren. Das ist der Geist des Siegerländer AOK-Firmenlaufs den wir uns wünschen.
Als Organisatoren sind wir mehr als zufrieden über die diesjährige rundum gelungene Veranstaltung.

Wir bedanken uns bei allen, die zu diesem Abend beigetragen haben:

– den rund 8.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und tausenden Zuschauenden für die großartige Stimmung auf dem Bismarckplatz und den Straßen Siegens;
– den über 600 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in den Firmen für ihren unermüdlichen Einsatz im Vorfeld und am 14. Juni;

– den Titel- und Hauptsponsoren: AOK NordWest, Volksbank in Südwestfalen, SVB, Krombacher, Westenergie, Hoppmann Autowelt, Absolute Run Ausdauer, IG Metall, Dornseifer, Mariengesellschaft, N-Flow Freizeitpark Netphen, Vanderlande, Guntermann & Drunck, Siegenia, 57wasser, Hotel Bürger und dem AGV Siegen-Wittgenstein für ihre finanziellen Unterstützung, ohne die wir die Veranstaltung nicht so professionell hätten durchführen können;

Für das Co-Sponsoring den Firmen: Heinrich Georg, Thomas Magnete, Thyssen-Krupp, HeringBau, SSI Schäfer, Isabellenhütte, Summit/PMD, IPG-Laser, SMS-Group, AMOVA, Diakonie, EMG, Hess-Group, Tsubaki Kabelschlepp, Gayko, Feba, Achenbach Buschhütten, ALHO, LIDL, Friedhelm Loh Group, FeBa,

Für die Partnerschaften: AWO Kreisverband Siegen-Wittgenstein, Verein Inklusive Begegnungen, Aktion Mensch Projekt Wir machen mit. Inklusion läuft!

Für die Anzeigenschaltung im Programmheft & auf der Videoleinwand: NPB Veranstaltungstechnik, Brühl Safety, Identica Thielmann, OTTO QUAST, EMG, Beineke, Kipping & Partner, Lotus, FOM Hochschule, PMPG, adesso, Vetter Industries;

Für die logistische Unterstützung: Dornseiff, Gerüstbau Rademacher, winddruck, Autoverleih SIXT, AVIS, Hoppmann Autowelt und Spedition Bender.

Wir bedanken uns für die Unterstützung und Zusammenarbeit bei:

– der Stadt Siegen, die mit vielen Abteilungen (Straßen & Verkehr, Ordnungsamt, Sport- und Bäderamt, Bauhof, Straßenreinigung) dabei waren;

– dem DRK Kreisverband, das mit einem enormen Aufwand den Sanitätsdienst und die medizinische Versorgung gewährleistet hat;
– dem THW, der Polizei, dem Landesbetrieb Straßen NRW und Bewa Security, die uns wieder bei der Streckensicherung und im Startbereich unterstützt haben;
– der Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd und ihren Partnern, dass sie eine kostenlose Anreise ermöglicht haben und dem ADFC für den Fahrrad-Parkplatz;
– dem AWO Kreisverband für die Begleitung des barrierefreien Firmenlaufs; sowie dem Kreis Siegen für die Unterstützung.

– den sieben Bands und acht Musikstationen für ihren riesigen Support an der Strecke;
– den Moderatoren Frank Steinseifer, Chris Cramer, Olaf Neopan Schwanke, dem DJ Tim Knoll und der Gebärdendolmetscherin Angela Brunner und ihrer Praktikantin für ihren routinierten Ablauf auf den Bühnen;
– dem N-Flow für das warm-up auf dem Start-LKW;
– GetränkeProfi Schürbusch, Dornseifer, Gusto Puro und Imbiss Essklasse für die gewohnt gute Bewirtschaftung auf dem Bismarckplatz und dem Restaurant in der Bismarckhalle für die Kooperation;

– der KEG und der Bismarckhalle/Siegerlandhalle;
– Elektro Kassel und NPB Veranstaltungstechnik, die für den notwendigen Strom und damit für die ausgezeichnete Beschallung auf dem Veranstaltungsgelände und der Bühne gesorgt haben;  
– den rund 70 professionellen und ehrenamtlichen Helfern, die mit insgesamt über 1.000 (!) Arbeitsstunden am Dienstag und Mittwoch für einen reibungslosen Ablauf der gesamten Veranstaltung geschaffen haben; insgesamt waren am 14.6. vormittags beim Schülerlauf und abends beim Firmenlauf rund 400 Menschen im Einsatz, um die zwei Großveranstaltungen zu organisieren;

– Martin Stinner für die Betreuung der erstmalig eingesetzten elektronischen Zeitmessung,
– Thomas Fischer von Fischer Pyrotechnik, der trotz des sehr kurzfristigen Verbots des geplanten großen Feuerwerks sofort neue Ideen für einen stimmungsvollen Abschluss umsetzte;
– und natürlich auch den Anwohnern rund um den Bismarckplatz und an der Strecke für ihr Verständnis über die ein oder andere Einschränkung.

Vielen Dank auch unseren Veranstaltungsfotografen Rene Achenbach, Frank Steinseifer und Rosa Baum, die von der Strecke und an einer Fotowand über tausend Fotos gemacht haben. Die Fotos können kostenlos runtergeladen werden.

Gemeinsam mit vielen tausend Menschen haben wir wieder einen großartigen Abend gefeiert!

Wir freuen uns auf den 21. Siegerländer AOK-Firmenlauf 2024. Geplant sind der Volksbank-Schülerlauf und der AOK-Firmenlauf am Mittwoch, 3. Juli auf dem Bismarckplatz in Siegen-Weidenau.


:anlauf

Saisoneröffnung am Freitag, 24. März um 18 Uhr am :anlauf-Büro & an der sieg-arena

Mit Informationen zum 20. Siegerländer AOK-Firmenlauf wollen wir am Freitag, 24.3. um 18 Uhr am :anlauf-Büro Bahnhof Eintracht bei Musik, Freigetränken und Würstchen auf die Großveranstaltung einstimmen und Tipps für die nächsten Wochen geben. Im Rahmen der Saisoneröffnung werden auch die Retro-Shirts vom 1. AOK-Firmenlauf 2004 ausgegeben.

Ebenfalls drehen wir gemeinsam eine lockere Runde an der sieg-arena (keine Pflicht). Eingeladen sind alle Interessierten. Läuferische Voraussetzungen sind nicht notwendig. In Zusammenarbeit mit dem Verein Inklusive Begegnungen findet zudem die jährliche Sammlung noch gut erhaltener Laufschuhe, Shirts und Hosen für soziale Einrichtungen und Menschen mit Bedarf statt.

Firmenlaufstimmung in der Bismarckhalle

Der Siegerländer AOK-Firmenlauf ist mehr als die größte Breitensportveranstaltung der Region. Aus Anlass der 20. Ausgabe am 14. Juni hatten wir in die Bismarckhalle eingeladen, um noch einmal die Idee des „Laufs für alle“ vorzustellen.

Über 70 Interessierte kamen. Der kurzweilige Abend hatte den Zweck, Menschen zur Teilnahme am Siegerländer AOK-Firmenlauf zu motivieren. Viele Besucherinnen und Besucher nahmen das Angebot der kostenlosen Laufkleidung vom Verein Inklusive Begegnungen an und rund 30 planen am 14. Juni erstmals eine Firmenlauf-Teilnahme. In hundert Meter Luftlinie zur Bismacrkhalle werden sie dann vor dem Weidenauer Hallenbad gemeinsam mit über 8.000 Menschen an den Start gehen und die Idee des „Laufs für alle“ auf die Straße bringen.

Start mit großer Pressekonferenz in der Volksbank

Am Mittwoch, 14. Juni 2023 planen wir, nach drei Jahren Pause, wieder einen großen sportlichen Tag mit vielen tausend Menschen auf dem Weidenauer Bismarckplatz. Vormittags findet der 11. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf statt, abends wollen wir den 20. Siegerländer AOK-Firmenlauf feiern.

Beide Events sollen im Format von 2019 stattfinden und wir würden uns über eine ähnliche Resonanz wie vor drei Jahren freuen. Mit Zuversicht gehen wir nun an unsere Planungen, denn die letzten drei Jahre haben wir mit großem Einsatz unsere Schülerläufe und Firmenläufe durchgeführt – und die Veranstaltungen waren weit mehr als Alternativen. Realisiert werden konnten sie nur durch die großartige Unterstützung unsere Partner und Sponsoren, die von unseren Plänen überzeugt waren und uns ihr Vertrauen aussprachen. Genauso wichtig war aber auch das Engagement der Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in den Schulen und Unternehmen. Die letzten drei Jahren waren aber auch erfolgreich, weil viele Menschen aktiv die Ideen von Volksbank-Schülerlauf und AOK-Firmenlauf aufgenommen haben.

In einer schwierigen Zeit haben wir es sogar geschafft, die Veranstaltungen weiterzuentwickeln. Wir konnten neue Schulen und Firmen zur Teilnahme begeistern und ebenfalls weitere Partner begrüßen, für die beide Veranstaltungen mehr als nur Werbeplattformen sind.

2023 ist für uns also das Jahr des großen Neustarts und wir sind zuversichtlich, dass wir in den nächsten Monaten die Vorbereitungen planmäßig durchführen können.

Am Weidenauer Hallenbad wird auch 2023 noch gelaufen

Jubiläumsveranstaltung soll auf dem Bismarckplatz gefeiert werden.

Auch im nächsten Jahr startet der Siegerländer AOK-Firmenlauf auf dem Bismarckplatz. Die mit rund 500 Unternehmen und bis zu 9.000 Läufern und Walkern größte Breitensportveranstaltung der Region findet am Mittwoch, 14. Juni statt. Ebenfalls ist für den Vormittag des 14.6., eine Woche vor den Sommerferien, nach dreijähriger Pause, wieder ein Schülerlauf mit mehreren tausend Schülern in Weidenau geplant.
Lange waren Termin und Örtlichkeiten unklar, und die Fläche rund um die Siegerlandhalle als neuer Veranstaltungsort im Gespräch. Nun gab das :anlauf-Büro bekannt, dass die Planungen auch 2023 wieder Richtung Bismarckplatz gehen. Martin Hoffmann: „Wie aus den Medien bekannt, gibt es eine grundsätzliche politische und planerischer Neuorientierung bezüglich des Hallenbades in Weidenau. Aktuelle Pläne über einen Neubau oder eine Sanierung liegen noch nicht vor, ebenso wenig ein Zeitplan. Es ist also davon auszugehen, dass der Bismarckplatz und die Flächen rund um das Hallenbad, wie in den vergangenen Jahren, zumindest noch 2023, zur Verfügung stehen.“

Als Veranstalter kann sich :anlauf nun langfristig auf das große Firmenlauf-Jubiläum und den Neustart des Schülerlaufs vorbereiten, sowie auf evtl. politische Vorgaben (Corona etc.) flexibel reagieren. Hoffmann hob hervor, dass bereits einige Zeit in die Planung für den 20. Siegerländer AOK-Firmenlauf, mit Start und Ziel an der Siegerlandhalle, investiert wurde. Ein anderer Veranstaltungsort mit einer komplett neuen Streckenführung bedeutet ein auf allen Ebenen überarbeitetes Konzept mit einem enormen finanziellen Aufwand und vielen Unsicherheiten (Genehmigungen etc.). Auch wäre ein Volksbank-Schülerlauf am Vormittag des Firmenlaufs in der Siegener Innenstadt wahrscheinlich nicht möglich.

Für das :anlauf-Büro, aber auch für alle Partner und Unterstützer, ist die Beibehaltung von Veranstaltungsort und Strecke eine erfreuliche Entwicklung und gibt dem :anlauf-Büro die notwendige Sicherheit, um in den nächsten Monaten intensiv für die zwei großen Events am 14. Juni 2023 zu arbeiten.

Wir sagen Danke | AOK-Firmenlauf 2022

Wie in der Vergangenheit kommt unser großes Dankeschön erst ein paar Tage nach dem Firmenlauf, denn wir geben keine vorgefertigten Meldungen raus und wollen erst die Rückmeldungen vieler Beteiligter haben, um eine positive Bilanz zu ziehen. Hier nun unser Fazit zur Veranstaltung.

Der Neustart ist mehr als geglückt. Es war ein toller Abend und die Resonanz überwältigend. Natürlich war der Firmenlauf nach zwei Jahren Pause nicht eine Kopie des Laufes von 2019 und früher. Die Reduzierung der Anmeldungen bei gleichzeitiger Vergrößerung des Startfeldes sollte sich als richtig erweisen und eigentlich lief alles nach Plan.

Es war wieder ein großartiger Firmenlauf am Mittwochabend. Die sommerlichen Temperaturen haben nicht gestört, weil dem Wetter angepasst gelaufen oder gewalkt wurde. Wir alle wurden wieder mit einem wunderbaren Event belohnt und auch dieses Jahr erhielten wir von vielen Seiten begeisterte Rückmeldungen.

Die Stimmung bei den Teilnehmer:innen und an der Strecke war wieder ganz große Klasse und es sind nur wenige Behandlungen auf der Strecke und im DRK–Zelt zu vermelden gewesen.
Der Spaß, die gute Laune, das solidarische Miteinander von Jung und Alt, Aktiven und Zuschauern, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Chefs und Auszubildenden, spürten wir allerorten. Das ist der Geist des Siegerländer AOK-Firmenlaufs den wir uns wünschen.
Als Organisatoren sind wir mehr als zufrieden über die diesjährige rundum gelungene Veranstaltung.

Wir bedanken uns bei allen, die zu diesem Abend beigetragen haben:

– den rund 5.000 Teilnehmer:innen und tausenden Zuschauer:innen für die großartige Stimmung;
– den über 300 Multiplikator:innen in den Firmen für ihren unermüdlichen Einsatz im Vorfeld und am 22. Juni;

– den Titel- und Hauptsponsoren AOK NordWest, Volksbank in Südwestfalen, SVB, Krombacher, Hoppmann Autowelt, ausdauer-shop, IG Metall, Dornseifer, Marien Gesellschaft, Vanderlande, Guntermann & Drunck, Siegenia, N-Flow Freizeitpark Netphen, Friedhelm Loh Group, Hering Bau und Hotel Bürger für ihren finanziellen Beitrag, ohne den wir die Veranstaltung nicht in dieser Form durchführen können;

– den Firmen Heinrich Georg, Thomas Magnete, Oehmetic, AMOVA, Diakonie in Südwestfalen, Vetter Industries, SMS-Group, Umweltservice Lindenschmidt, Brühl, EMG, Hess-Group, SSI Schäfer, Tsubaki Kabelschlepp, SUMMIT, IPG Laser, Achenbach Buschhütten, ALHO Modulbau, BBZ, Isabellenhütte, Tsubaki Kabelschlepp, FEBA, LIDL, PMPG und NPB für die Unterstützung durch eine Anzeigenschaltung im Programmheft;

– Dornseiff-Arbeitsbühnen, Gerüstbau Rademacher, Autovermietung SIXT, winddruck und Spedition Bender für den Start-LKW;

– der Stadt Siegen, die mit vielen Abteilungen (Straßen & Verkehr, Ordnungsamt, Sport- und Bäderamt, Bauhof, Straßenreinigung) den Firmenlauf unterstützt haben;

– dem DRK Kreisverband, der mit einem enormen Aufwand die medizinische Versorgung gewährleistet hat;
– dem THW, der Polizei, dem Landesbetrieb Straßen NRW und BEWA Security, die uns wieder bei der Streckensicherung und im Startbereich unterstützt haben;
– der Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd und ihren Partnern, mit der wir eine kostenlose Anreise vereinbart hatten und dem ADFC für den Fahrrad-Parkplatz;
– dem Projekt „Wir machen mit. Inklusion läuft!“ des AWO Kreisverbands für die Planung, Beratung und Reiner Bäcker zur Betreuung des barrierefreien Firmenlaufs

– den sechs Bands und sieben Musikstationen für ihren riesigen Support an der Strecke;
– den Moderatoren Frank Steinseifer, Christian Klein, Olaf Neopan Schwanke, DJ Tim Knoll und der Gebärdendolmetscherin Angela Brunner für ihren routinierten Ablauf auf den Bühnen;

– den Veranstalterfotografen Rene Achenbach, Rosa Baum und Lukas Steinseifer und Sinje Cramer für die Social Media Betreuung;

– 57wasser für das Veranstaltungsvideo;
– N-Flow vom Freizeitpark Netphen für das warm-up auf dem Start-LKW;
– GetränkeProfi Schürbusch, Dornseifer und Partyservice SICILIA – der mobile Pizzaofen sowie dem Imbiss Essklasse für die gute Bewirtschaftung und dem Restaurant Bismarckhalle für die Kooperation;
– der KEG und der Bismarckhalle/Siegerlandhalle für die gute Zusammenarbeit;
– NPB Veranstaltungstechnik, die für die ausgezeichnete Beschallung auf dem Veranstaltungsgelände und der Bühne gesorgt hat;
– den rund 50 professionellen und ehrenamtlichen Helfern (die Aufzählung der Namen würde den Rahmen sprengen, dafür organisieren wir einen Grillabend), die mit insgesamt rund 1.000 (!) Arbeitsstunden am Dienstag und Mittwoch für einen reibungslosen Ablauf der gesamten Veranstaltung geschaffen haben; insgesamt waren am 22.6. rund 250 Menschen im Einsatz, um die Großveranstaltung zu realisieren;
– Fischer Pyrotechnik für das fulminante Feuerwerk zum Abschluss um 22.30 Uhr;
– und natürlich auch den Anwohner:innen und Geschäften rund um den Bismarckplatz und an der Strecke für die stimmungsvolle Unterstützung und ihr Verständnis über die ein oder andere Einschränkung.

Nach langer Pause haben wir gemeinsam wieder einen großartigen Abend gefeiert!

Zum diesjährigen Firmenlauf wurden tausende Fotos gemacht. Hier geht es zu den Links zu anderen Medien, die über den Firmenlauf berichtet haben, geben.

Wir freuen uns auf den 20. Siegerländer AOK-Firmenlauf 2023. Der genaue Termin und Ort wird im Herbst mitgeteilt.

:anlauf – Bahnhof Eintracht

Martin Hoffmann & Silas Irle